Ideen für Ihre Arbeit in der Standortentwicklung

Frischer Wind für Ihr Unternehmen und Ihren Standort:
Mit dem kleinen Handels-ABC neues Engagement für die Kundenbindung entwickeln

Steter Tropfen höhlt den Stein

Ein altes Sprichwort, das jedoch früher wie heute bei der Kundenbindung das wichtigste Thema ist.
Sie wissen, es ist fünfmal teurer einen neuen Kunden zu gewinnen als einen alten Kunden zu pflegen.

Gerne möchten wir Ihnen in loser Folge einige der bewährten Mittel für Ihre Kundenbindung ins Gedächtnis rufen.

Geschenkgutschein

Kein neues Medium, aber als Gemeinschaftsaktion am Standort ein probates Mittel, um dem Kunden die Vielfalt des ortsansässigen Handels und Gewerbes wieder bewusst zu machen.



Gestaltete Klappkarte mit den Regularien:

  • Ausgabe an den Kunden meistens über die ortsansässigen Banken
  • erhältlich in mehreren Werten
  • durch verschiedene ergänzende Drucktechniken weitgehend fälschungssicher
  • einzulösen durch den Beschenkten bei allen Akzeptanzstellen


Das Ergebnis:

  • Kundenbindung an den Standort.
  • durch umlaufende Gutscheine Guthabenkonto mit Zinserträgen

Servicescheckheft

Vielfalt und Leistungsfähigkeit des örtlichen Handels und Gewerbes gehen zumeist infolge des großen Werbedrucks der nationalen Filialisten wie Promarkt, Mediamarkt usw. unter.

Den Nutzen des Fachhändlers um die Ecke, gute Beratung, Kompetenz, Serviceangebote, verliert der Kunde oft aus dem Blick.

Entwickeln Sie gemeinsam mit den Kollegen
eine Servicekampagne vor Ort.

 

Kleines Heft im Scheckkartenformat:

  • Sammlung von besonderen Angeboten und Serviceleistungen für Ihre Kunden
  • geeignet für alle Branchen am Standort
  • kostenfreie Ausgabe des Scheckheftes

Zusatznutzen des Heftes:

  • Personalisierung des Heftes zur Adressgewinnung,
    verbunden mit einer Verlosungsaktion

Mögliche Angebote

  • neue Saiten für den Tennisschläger zum Sonderpreis
  • Computercheck und Reinigung zum ermäßigten Preis
  • Einladung zum Vortrag „Der gedeckte Tisch“
  • kostenlose Brillenreinigung und Justage
  • kostenlose Schmuckreinigung per Ultraschall
  • Kooperationsseminar „Heiraten – aber richtig“ in Verbindung mit Modehaus, Herrenausstatter, Fotograf, Winzer und Gastronomie
  • usw.

Und die Idee für Ihr Innen- und Standortmarketing:

„Temporäre Zukunftswerkstatt“ für Sie und Ihre Kunden"

Dreitägige Aktion an Ihrem Standort mit der „Temporären Zukunftswerkstatt“.

In einem Leerstand vor Ort richten wir eine Ideenwerkstatt ein.
In aller Öffentlichkeit sammeln wir mit Ihnen und Ihren Kollegen, Ihren Kunden und Bürgern vor Ort Ideen und entwickeln hieraus ein erstes zukunftsorientiertes Handlungskonzept für Ihren Standort.

Sie werden überrascht sein, wie kreativ alle Teilnehmer sind und was für Ideen für die Weiterentwicklung Ihres Standortes auf diese Weise entstehen.

Gerne übermitteln wir Ihnen hierzu ein detailliertes Konzept.

Nach oben

Geschäftsflächenmanagement

Vergrößern mittels Mausklick
Eine Stadt beginnt zu sterben
Flächenwachstum versus Umratzrückgang

Ein alter Hut, aber bisher nur in Ballungsgebieten und Großstädten ein praktiziertes Thema.

Bei Leerständen zwischen 10 und 20 % ist dies ein dringliches Thema für jeden Standort.
Besonders geeignet für die Zusammenarbeit zwischen Kommune, Immobilienbesitzer und der Werbe- und Aktionsgemeinschaft.

Zuerst beginnt das Sterben des Handels an einigen Stellen -
und dann wird es ein Flächenbrand.

Hierzu unsere Grafik - Verdoppelung des Flächenanteiles -
Bald halbierung des Umsatzes pro QM.

Gerne präsentieren wir Ihren Meinungsbildnern dieses Konzept.